TEPPICH-STüCK

Performance von Brygida Ochaim

Mitwirkende: Trudi Albert, Michael Hofstetter, Judith Hummel, Susanne Schütte-Steinig, Sabine Schweikl, Klaus B. Wolf u.a.

Bei diesem Projekt handelt es sich um den letzten Teil einer dreiteiligen Performancereihe für eine Gruppe von Akteuren, die aus verschiedenen künstlerischen Bereichen kommen. Mit den Teppichen werden Strukturen und im weitesten Sinne Ornamente im Raum geschaffen, die als Vorgabe oder eine Art ‚Gebrauchsanleitung’ dienen und die Koordinaten definieren. Das Textile erscheint als Metapher für ein soziales Flechtwerk, das hier aus einer Vielfalt gemeinsamer Handlungen und Erfahrungen geknüpft wird.

Idee/Konzept: Brygida Ochaim
Gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München

25. November, 20 Uhr / 21 Uhr (zwei Aufführungen)
Dauer der Performance ca. 30 Min.

Teppich-Stück

zurück