Programmvorschau - Galerie der Künstler

 

 

BAYERISCHE KUNSTFÖRDERPREISE BILDENDE KUNST 2016

Anna McCarthy . Jakob Egenrieder . Miho Kasama . Funda Gül Özcan . Felix Leon Westner .

Alljährlich zeichnet das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst junge begabte Künstler mit dem mit je 6.000 € dotierten Bayerischen Kunstförderpreis aus. Die Qualitätsvorgaben fordern eine außergewöhnliche Begabung. Der Preis ist Anerkennung für das bisher Geleistete und soll Ansporn und Unterstützung in ideeller und materieller Hinsicht für zukünftige Projekte sein. Er wurde bereits im November anlässlich einer Feierstunde in der Hochschule für Film und Fernsehen durch den Kunstminister Dr. Ludwig Spaenle überreicht. Nun werden die Werke der ausgezeichneten KünstlerInnen in der GALERIE DER KÜNSTLER zu sehen sein.

Eröffnung: Donnerstag, 02. Februar 2017, 19-22 Uhr
Grußwort: Dr. Ludwig Spaenle, MdL, Bayerischer Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
Ausstellungsdauer: 03. Februar bis 26. Februar 2017

PRIVACY – TANZ THEATER PERFORMANCE

PRIVACY

Tanz Theater Performance
(Wiederaufnahme)satellit

Ein Leben ohne digital vernetzte Geräte ist für uns nicht mehr vorstellbar. Wir vertrauen ihnen Teile unserer intimsten Kommunikation an und outsourcen Fähigkeiten wie Orientierung, Erinnerungsvermögen, Verbindlichkeit und gesundheitliche Selbsteinschätzung. Gleichzeitig ist es kein Geheimnis, dass persönliche Daten digital gesammelt, gespeichert und weiterverarbeitet werden. Wir selbst füttern durch unser alltägliches online-Verhalten auch jene Algorithmen, die uns im Auftrag des Fortschritts berechenbar machen. Die so entstehenden Normen dienen uns in ihrer Eindeutigkeit als Ansporn, uns in ihrem Sinne zu optimieren. Finden wir das gut? Sind wir uns dessen bewusst? Und wie soll es weitergehen?
Anhand der fiktionalen Geschichte von Mia und Finn, einem jungen Paar, das sich online kennenlernt, erzählt die „Privacy“ von möglichen Auswirkungen auf Leben und Privatsphäre und untersucht unsere digitale Verantwortung.

Performer Lotte Lindenborn, Matthias Renger, David N. Russo // Regie Ana Zirner // Dramaturgie Martina Missel // Choreografie David N. Russo // Produktionsleitung Claudia Illi // Bühne Susan Waeckerlin // Kostüm Henriette Müller // Texte Theresa Seraphin // Video Manuela Hartel // Licht Rainer Ludwig // Komposition Jan Faszbender // Assistenz Viktoria Lewowsky, Isabella Wehdanner, Iason Konstantinou

Anfang März 2017 – Genaue Termine werden noch bekannt gegeben.

Galerie der Künstler // Maximilianstr. 42, München
Tickets: www.satellit-produktion.de
Mit Unterstützung vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München.

 

SHOPPINGMALL

Terence Carr . Beate Engl . Leonie Felle . Katrin Agnes Klar . Lukas Kindermann . Josef Lang . Harry Meyer . Bernd Rummert . Max Schmelcher . Theo Hoffmann . Alexander Laner . Markus Lutter . Stephan Schmidt . Jörg Hartmann . Matthias Buchenberg . Markus Elhardt . Bruno Wank . Torsten Mühlbach . Stefan Wischnewski . Sameh Al Tavil . Mohammed Shoukry . Alix Stadtbäumer . Sebastian Lübeck . Oh-Seok Kwon . Michael Grudziecki . Christian Leitna . Christian Engelmann . Dana Lürken . Carolin Bräg . Gabriele Obermaier . Andreas Höhne . Carlos de Abreu . Florian Froese-Peeck . Alfred Kurz . Tassilo Letzel . Tim Benett . Gregor Passens . Christian Schnurer . Matt Wiegele . Klaus von Gaffron . Moritz Walser . Jörg Besser. Sebastian Mayrhofer
Kuratiert von Torsten Mühlbach und Michaela Wank

Konsum, Kapitalismus, Kommerz – alles Schlagworte unserer schnelllebigen Zeit.
Ich war shoppen. Man trifft sich zum Shoppen. Shoppingfieber. Kaufrausch. Shoppingmalls sprießen wie Pilze aus dem Boden. Wir können alles shoppen. Brauchen wir das alles, was wir shoppen?
Das Projekt „Shoppingmall“ verbindet Shoppen und Kunst. Was bedeutet dieser Kommerz für uns, wie gehen wir damit um, was brauchen wir wirklich, um glücklich zu sein?

Eröffnung: Dienstag, 14. März 2017, 19-22 Uhr
Ausstellungsdauer: 15. März – 9. April 2017